Integration von FlexNet Licensing und Microsoft Azure

Durch die Zusammenarbeit von Flexera Software und Microsoft können Softwarehersteller ihre Anwendungen nahtlos mit bestehender Softwarelizenzierung auf Microsoft Azure migrieren

München - 16. Oktober 2014 - Flexera Software, der führende Anbieter von Softwarelösungen der nächsten Generation für Softwarelizenzierung, Compliance und Installation für Softwarehersteller und Anwenderunternehmen, gibt bekannt, dass FlexNet Licensing, die in über 20.000 Anwendungen eingesetzte Lösung für Softwarelizenzierung, nun eine einfache Migration von Enterprise Applications auf Microsoft Azure ermöglicht. Durch die Zusammenarbeit von Microsoft und Flexera Software können Hersteller ihre Anwendungen auf Azure migrieren und dabei auf umfassende Monetarisierungs- und Schutzmöglichkeiten zurückgreifen.

„Wenn Hersteller ihre Cloud-Strategie wählen, sollten sie einen Weg einschlagen, der ihnen die größtmögliche Flexibilität bietet, ihre Anwendungen in gehosteten Umgebungen zu monetarisieren, und gleichzeitig ihr geistiges Eigentum schützt“, sagt Mark Bishof, President und CEO von Flexera Software. „Flexera Software gibt Herstellern die Werkzeuge an die Hand, mit denen sie Azure nutzen können, um schnell auf wechselnde Anforderungen für Cloud-basierte Anwendungen zu reagieren, neue Umsatzquellen zu erschließen und sicherzugehen, dass die Verwendung ihrer Software entsprechend bezahlt wird. Wir bieten darüber hinaus ein Framework für das Cloud-basierte Nutzungsmanagement – damit unterscheiden wir uns signifikant vom Wettbewerb, da der Markt sich zunehmend Richtung Licensing-as-a-Service bewegt.“

„Microsoft Azure ist eine sichere und flexible Cloud-Plattform, mit der Softwarehersteller ihren Kunden problemlos Cloud-basierte Lizenz- und Monetarisierungsmodelle anbieten können“, sagt Mike Wickstrand, Senior Director of Product Marketing bei Microsoft Azure. „Die Lizenzierungstechnologie von Flexera Software wird in vielen Geschäftsanwendungen eingesetzt. Durch unsere Zusammenarbeit steht Softwareherstellern ein zuverlässiger Weg offen, diese Lösungen in Azure zu hosten. Gemeinsam vereinfachen wir es Softwareherstellern, ihre Anwendungen in der Cloud bereitzustellen.“

Durch das Zusammenspiel von FlexNet Licensing und Microsoft Azure können Softwarehersteller ihre On-Premise-Anwendungen, die auf FlexNet Licensing setzen, nahtlos in Azure ausführen. Der Einsatz der Monetarisierungs-Engine von Flexera Software in der Cloud stellt sicher, dass die Unternehmen auch die Kunden erreichen, die zukünftig auf Cloud-basierte Lösungen setzen wollen. Darüber hinaus erreichen Softwarehersteller durch die Integration neue Zielgruppen, da sie sich anhand von unterschiedlichen Nutzungsmodellen an verschiedene Nachfrageszenarien wie intensive Nutzung oder Nutzungsdauer flexibel anpassen können. Dadurch erschließen sie sich zusätzliche Einnahmequellen.

Unternehmen steht nun eine bewährte Lösung zur Verfügung, mit der sie ihre Anwendungen in die Cloud übertragen können, um Kosten und IT-Aufwand zu reduzieren, während sie gleichzeitig die Verfügbarkeit erhöhen und Compliance-Risiken minimieren. Unternehmen, die FlexNet Licensing einsetzen und auf die performante sowie elastische On-Demand-Umgebung von Azure wechseln wollen, haben nun ein einfach zu bedienendes Werkzeug zur Hand, mit dem sie den Migrationsprozess starten können. Zudem ermöglicht ein Proof-of-Concept-Prozess die Migration von anderer Software, etwa Eigenentwicklungen, in die Cloud.

Viele Unternehmen haben Bedenken, dass die Bereitstellung ihrer Anwendungen in der Cloud nicht von den bestehenden Softwareverträgen abgedeckt ist oder wegen unvorhergesehener Übernutzung zu teuren Nachzahlungen führt. Durch die Zusammenarbeit von Microsoft und Flexera Software wird dieses Risiko minimiert. Unternehmen, die für ihre Anwendungen FlexNet Licensing einsetzen, können diese nach Azure überführen und sicher sein, dass sie weiterhin ihre Softwareverträge einhalten.

„Unser Markt ist ständig in Bewegung. Unsere Kunden wollen zunehmend flexible und gehostete Angebote, die sich an ihre wechselnden Anforderungen anpassen“, sagt Prashant Ambe, Vice President Development Services bei ANSYS, einem führenden Anbieter von Simulationssoftware für Konstrukteure. „Mit den neuen Möglichkeiten ist Azure für unsere Anwendungen eine attraktive Host-Umgebung und Flexera Software erleichtert es uns, unsere Ziele zu erreichen.“

# # #

Weiterführende Informationen:

Folgen Sie Flexera…

Über Flexera

Flexera entwickelt neue Methoden für Kauf, Verkauf, Verwaltung und Sicherung von Software. Wir betrachten die Softwarebranche als Lieferkette und sorgen für mehr Rentabilität, Sicherheit und Effektivität beim Kauf und Verkauf von Software. Unsere Monetarisierungs- und Sicherheitslösungen unterstützen Softwareverkäufer bei der Veränderung ihrer Geschäftsmodelle zur Steigerung wiederkehrender Umsätze und zur Minimierung der aus Open Source resultierenden Risiken. Unsere Lösungen für Software Asset Management (SAM) und Vulnerability Management reduzieren Verschwendung und Ungewissheit beim Kauf von Anwendungen und unterstützen Unternehmen dabei, zielgerichtet nur die benötigten Software- und Cloudservices zu erwerben, vorhandene Software zu verwalten und Risiken im Zusammenhang mit Lizenzcompliance und Sicherheit zu minimieren. Flexera hat die weltweit größte und umfangreichste Sammlung von Marktinformationen zu IT-Assets aufgebaut, mit der diese Lösungen und die gesamte Softwarelieferkette unterstützt werden. Wir sind seit über 30 Jahren im Geschäft. Über 1.300 motivierte Mitarbeiter tragen dazu bei, dass unsere mehr als 80.000 Kunden Jahr für Jahr einen ROI in Millionenhöhe erzielen. Besuchen Sie uns auf www.flexera.de.

Kontaktieren Sie uns:

Flexera
Amanda Ingalls
(949) 241-1515
aingalls@flexera.com

* Alle Marken von Drittanbietern sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

* Alle Marken von Drittanbietern sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.