Alle Pressemitteilungen

Flexera One mit neuen Features für das Cloudkostenmanagement (FinOps)

Die neuen FinOps Funktionen schaffen eine hohe Transparenz in Bezug auf Cloud-Nutzung und -Kosten und erlauben einen Blick auf die betriebswirtschaftlichen Aspekte des Cloud Computings. Ausgaben lassen sich nicht nur besser planen und kontrollieren. Die einmal erworbenen Cloud-Technologien können auch ziel- und gewinnorientiert eingesetzt werden. CIO und CFOs, Cloud-Architekten, IT-Direktoren, Projektmanager und Entwicklungsleiter sind so in der Lage, das Kosten-Nutzen-Verhältnis einer jeden Cloud-Instanz und jeder SaaS zu evaluieren und zu optimieren.

Flexera Statusreport 2022: Rezession und Ukraine-Krieg beeinflussen IT-Budgets

Im Durchschnitt entfallen 8% des Unternehmensumsatzes auf die IT. Unternehmen in Nord- und Südamerika zeigen sich großzügiger und investieren mit 10% doppelt so viel in digitale Initiativen wie in Europa (5%). Bei rund der Hälfte der Befragten (46%) beläuft sich das IT-Budget auf mehr als 100 Millionen US-Dollar. Ein großer Anteil davon fließt bereits in die Cloud (33%). Die digitale Transformation hält die Unternehmen also weiter auf Trab.

Flexera startet exklusives IT-Trainingsprogramm für Kunden

Das Fort- und Weiterbildungsprogramm ist eine Partner-Initiative zwischen Flexera und dem US-Anbieter LISA (The Licensing, ITAM, SAM Academy by ITAM Review Learning). Die ELearning-Plattform orientiert sich bei der Bereitstellung von Schulungsinhalten am Beispiel von Anbietern wie Netflix und Spotify und bietet On-Demand- und Live-Trainings für IT-, Lizenz- und Compliance Manager auf der ganzen Welt an.

IBM mit neuen AIOps-Lösungen zur Automatisierung der Software-Compliance

Für IT-Führungskräfte hat sich das IT-Asset-Management zu einer komplexen, teuren und zeitintensiven Aufgabe entwickelt. Angesichts der hybriden Multi-Cloud-Strategie in Unternehmen gilt es, Software und Anwendungen sowohl in der Public Cloud, der Private Cloud als auch On-Premise zu managen. Nach dem State of ITAM Report 2022 von Flexera entfallen mittlerweile 34% der IT-Budgets auf Software und SaaS.

Flexera 2022 State of the Cloud Report

Im zweiten Pandemie-Jahr trieb COVID-19 die Cloud Migration zwar weiter voran. Die getätigten Ausgaben lagen aber unter dem von Unternehmen erwarteten Prognosen. Nur 66% verzeichneten eine höhere Cloud-Nutzung als geplant. Im Vorjahr waren noch 90% davon ausgegangen, das IT-Budget zu überschreiten.

Flexera 2022 State of ITAM Report: Aufholjagd in Sachen IT-Management

Der Bericht wirft einen Blick auf den Reifegrad von IT- und Software-Asset-Management (ITAM) und wie es Unternehmen gelingt, ihre technologischen Ressourcen zu managen und zu optimieren. Im letzten Jahr hat sich diese Aufgabe zur regelrechten Sisyphus-Arbeit entwickelt: Kaum sind dringend benötigte Assets ins IT-Ökosystem integriert, reihen sich bereits neue Technologien und Lösung in die Warteschlange ein. COVID-19 und Home-Office haben den Unternehmen zusätzliche Daumenschrauben angelegt.

Flexera als erster Partner für Oracle Fusion Middleware verifiziert

Als langjähriges Mitglied im Oracle-Partnernetzwerk (OPN) sind die Software-Asset-Management-Lösungen von Flexera durchgehend verifiziert. Dadurch gewinnen CIOs, Compliance-Manager und IT-Verantwortliche mit Flexera-Tools einen umfassenden Einblick in die Oracle-IT-Landschaft. Mit der Verifizierung für FMW erhalten Anwender von Flexera One und FlexNet Manager Suite nun auch Zugriff auf IT-Asset-Daten von Oracle Fusion Middleware.

Flexera 2021 State of the Cloud Report

Die Cloud hat in Sachen Migration und Adoption nach dem Sprint im letzten Jahr an Tempo nichts verloren. Im Gegenteil: 90% der befragten Unternehmen gehen davon aus, dass die Cloud-Nutzung angetrieben von COVID-19 auch in diesem Jahr das geplante IT-Budget übersteigen wird. In den nächsten zwölf Monaten sollen 55% aller Workloads in der Cloud ausgeführt werden. Das spiegelt sich auch in der Erwartungshaltung der Mitarbeiter wider. 59% der Cloud-Anwender sehen in der Optimierung und kontinuierlichen Migration von Workloads als eine der wichtigsten Aufgabe von Unternehmen.

Flexera Statusreport 2021: IT spürt den langen Schatten von COVID-19

Im Durchschnitt entfielen 7,5% des Unternehmensumsatzes auf die IT-Ausgaben. Dabei hinterließ COVID-19 insbesondere in Sachen Cloud einen deutlichen Fußabdruck. Bei der Hälfte der befragten Unternehmen stiegen auf Grund der Corona-Pandemie die Ausgaben für SaaS (57%), für die Public Cloud (49%) und für die Anschaffung von mobilen Geräten (45%). Die Kosten für On-Premise Software hingegen fielen um ganze 36%. Die Verlagerung der IT-Ausgaben in Richtung SaaS und Cloud war für viele Unternehmen notwendig, um Mitarbeiter ins Home-Office zu schicken und den Geschäftsbetrieb aufrecht zu halten.

Flexera stimmt dem Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung an Thoma Bravo zu

Flexera hat seinen Hauptsitz in Chicago und unterstützt Unternehmen beim Management sowie Anbieter bei der Entwicklung von Technologien. Die Sparte Flexera bietet Softwarelösungen, die Unternehmen dabei helfen, das Potential ihrer technologischen Ressourcen im vollem Umfang auszuschöpfen. Die Sparte Revenera unterstützt Technologieunternehmen bei der Produktentwicklung, der Monetarisierung und einer schnellen Time-to-Value.

Flexera 2021 State of ITAM Report: Covid-19 zwingt zu Sparkurs

„Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und ihren wirtschaftlichen Folgen waren Unternehmen vor allem damit beschäftigt, ihr Software Asset Management an die veränderten Rahmenbedingungen anzupassen. Nun heißt es, Kosten sparen und IT-Ausgaben auch langfristig reduzieren“, erklärt Jim Ryan, Präsident und CEO von Flexera. „Das spiegelt sich auch im ITAM Report wieder. Für 81% der befragten Unternehmen besteht die größte Herausforderung darin, den wachsenden Einsatz von SaaS, Cloud und Containern zu managen und die Kosten niedrig zu halten.

Flexera ist Leader im Gartner Magic Quadrant für SAM-Tools 2020

In der Analystenbewertung punktete vor allem die ganzheitliche Strategie und Umsetzung des Softwareanbieters („Ability to Execute“). Flexera hat in den letzten Jahren sein Portfolio kontinuierlich ausgebaut und unterstützt Unternehmen dabei, mehr Einblick und Transparenz innerhalb ihrer IT-Assets zu gewinnen, um die zunehmend dynamischere und komplexere IT-Landschaft zu managen. Neben dem klassischen Lizenzmanagement decken die Flexera-Lösungen folgende Bereiche ab:

Wie gehen Unternehmen das Thema digitale Transformation an?

Die digitale Transformation steht bei 54% der Befragten auf der Prioritätenliste ganz oben. „Der Begriff digitale Transformation ist dabei nicht ganz eindeutig und wird oft als Platzhalter für eine ganze Reihe an Initiativen verwendet, die unterschiedliche Geschäftsziele im Blick haben und andere Herausforderungen mit sich bringen“, erklärt Jim Ryan, Präsident und CEO von Flexera. „Daher war es uns wichtig zu verstehen, wie Unternehmen die digitale Transformation tatsächlich umsetzen und angehen.

Flexera übernimmt Revulytics

Mit der Übernahme von Revulytics baut Flexera seine Software-Monetarisierungsplattform weiter aus. Softwareanbieter gewinnen so einen tiefen und detaillierten Einblick in die tatsächliche Nutzung ihrer Produkte und profitieren von einem erweiterten Funktionsumfang. Dazu zählt die Analyse von Compliance-Daten, die Auswertung von Nutzerverhalten und Telemetrie sowie die Möglichkeit von In-App-Messaging.

IT Statusreport 2020 Fehlende Einsicht in IT Ausgaben kostet Unternehmen

Im Durchschnitt entfallen 8,2% des Unternehmensumsatzes auf die IT-Ausgaben. Insbesondere in Unternehmen aus den Brachen Technologie, Finanzdienstleistungen, Einzelhandel, Konsumgüter, Transport und Gesundheitswesen liegen die IT-Ausgaben damit deutlich über der Benchmark von 4%. Nach Einschätzung der Befragten handelt es sich bei 12% der IT-Ausgaben um unnötige und vermeidbare Kosten. Branchenexperten schätzen den Anteil an verschwendeten IT-Ausgaben jedoch deutlich höher ein.

Flexera stellt Vendor Patch Module für Software Vulnerability Manager vor

Das Vendor Patch Module bietet die umfassendste Patchabdeckung am Markt mit über 1.000 Out-of-the-Box-Patches. Darüber hinaus erhalten Sicherheitsteams detaillierte Informationen, um über 1.000 weitere Patches einfach zu erstellen.

Flexera ist Leader im Gartner Magic Quadrant für SAM-Tools 2019

Der Multi-Cloud-Management-Anbieter RightScale, der seit der Übernahme 2018 zu Flexera gehört, wurde von Gartner als ein Leader im Magic Quadrant for Cloud Management Platforms 2019 eingestuft. Zudem erhielt das Unternehmen von den Anwendern die Auszeichnung als Customers Choice for Software Asset Management Tools 2019.

Statusbericht zur Cloud: Flexera veröffentlicht RightScale 2019 State of the Cloud Report

Insgesamt nutzen 94% der befragten Unternehmen die Cloud, wobei 69% hybride Ansätze verfolgen und sowohl Private als auch Public Cloud einsetzen. Insbesondere große Unternehmen (84%) setzen auf eine Multi-Cloud-Strategie, wobei der Anteil von Hybrid Cloud (Kombination von Public und Private Clouds) mit 58% weiter wächst (2018: 51%). Durchschnittlich kommen rund fünf Clouds (4,9) pro Unternehmen zum Einsatz, in der auch der Großteil der Workloads durchgeführt wird – sowohl in der Public Cloud (38%) als auch in der Private Cloud (41%).

Gartner zählt Flexera (RightScale) zu den Leadern im 2019 Magic Quadrant für Cloud-Management-Lösungen

Gartner unterstrich in seinem Report die wachsende Bedeutung von Cloud-Management-Lösungen. Demnach hätten bis 2021 drei Viertel der Unternehmen (75%), die keine Management-Tools für die Verwaltung ihrer Multi-Cloud-Umgebungen einsetzen, höhere Ausgaben für die Cloud, als bei einem Verbleib auf ihren bestehenden On-Premise-Lösungen. Ohne entsprechende Tools würden wichtige Richtlinien- und Governance-Funktionen fehlen und das Sicherheit- und/oder Compliance-Risiko steigen.

Flexera übernimmt Multi-Cloud-Management-Anbieter RightScale

„Die Übernahme ist sowohl für Flexera als auch für unsere Kunden ein echter Meilenstein“, erklärt Jim Ryan, CEO von Flexera. „In der Regel entfallen 60 Prozent des IT-Budgets in Unternehmen auf Software, Hardware und Cloud. Die Ausgaben für die Public Cloud steigen dabei rasant. Unsere Kunden haben deutlich zu verstehen gegeben, dass sie beim Kostenmanagement für die Public Cloud Flexera nutzen wollen – so wie sie es bereits bei anderen IT-Assets wie Desktop, Rechenzentrum oder SaaS tun.“