Content Packs

Entwickeln Sie Technopedia mit fallspezifischen IT-Inhalten weiter. Produktlebenszyklus, Hardwarespezifikationen und Anwendungsfunktionen in einem Content Pack, das auf Ihre IT-Managementlösung zugeschnitten ist.

Technopedia Content Packs

Technopedia ID

Technopedia MD

Funktionen von Technopedia Content Packs Stellen sicher, dass all Ihre Systeme eine gemeinsame Sprache sprechen. Sorgen Sie für Transparenz Ihrer medizinischen Assets, und erhöhen Sie so die Patientensicherheit.
InfoSec
Übersetzt problemlos zwischen Technopedia und dem Common Platform Enumeration (CPE/CVE)-Standard für Ihre IT-GRC- und Sicherheitstools.
X
DejaCode Open Source
Vermeidet Complianceprobleme, indem es Klarheit über Ihre OSS-Implementierungen und Probleme mit unterschiedlichen Lizenztypen schafft.
X
Hardware Specifications
Verbessert die Migrationsentscheidungen mit Leistung, Platzbedarf und anderen relevanten Hardwaredaten.
X X
IBM PVU Licensing
Verschafft Ihnen einen Einblick in Ihren IBM-Lizenzstatus, um kostspielige Complianceprobleme zu vermeiden.
X
Lifecycle and Support
Eliminiert Risiken und ermöglichen die effiziente Planung für das End-of-Life von Software und Anbietersupportänderungen.
X X
Windows 7 Compatibility
Beschleunigt Ihre Migration auf Windows 7 mit umfassenden Informationen zur Kompatibilität und erforderlichen Upgrades.
X
Windows 8 Compatibility
Beschleunigt Ihre Migration auf Windows 8 mit umfassenden Informationen zur Kompatibilität und erforderlichen Upgrades.
X
Windows 10 Compatibility
Beschleunigt Ihre Migration auf Windows 10 mit umfassenden Informationen zur Kompatibilität und erforderlichen Upgrades.
X
Windows 2003-2012 Server Compatibility
Stellt sicher, dass die Migration der 2003-2012-Server reibungslos abläuft.
X
Global Medical Device Nomenclature (GMDN)
Stellt eine gemeinsame Taxonomie für medizinische Geräte mit international vereinbarten Deskriptoren zur Identifizierung medizinischer Geräte sicher.
X
Universal Medical Device Nomenclature System (UMDNS)
Gewährleistet die Nutzung einer etablierten internationalen Standardnomenklatur und eines Computercodiersystems, das Daten über medizinische Geräte identifiziert, verarbeitet, überträgt und übermittelt.
X
Unique Device Identification Database (UDI)
Verschafft einen Einblick in die Fähigkeit zur Identifizierung von medizinischen Geräten durch deren Verteilung und Verwendung.
X
Federal Drug Administration (FDA)
Gewährleistet Sicherheit und Compliance durch die Nachverfolgung aller Herstellerrückrufe.
X
Manufacturer Disclosure Statement for Medical Device Security (MDS2)
Gewährleistet, dass Patientendaten mit der Identifizierung von Geräten gesichert werden, die elektronisch geschützte Gesundheitsdaten (ePHI-Daten) enthalten.
X