Mehr denn je verlagern Unternehmen heute Workloads in die Cloud, damit sie ihre Business-Services schnell skalieren können, um der Nachfrage gerecht zu werden.

Aber die Cloudmigration ist nicht ganz einfach. Daher ist es wichtig, mit einem gut durchdachten Plan zu starten. Durch die Unterteilung Ihrer Cloudmigration in die drei Phasen Planung, Migration und laufendes Management können Sie problemlos die Kontrolle behalten.

Planung

Die Planung ist entscheidend für eine erfolgreiche Cloudmigration. Folgendes sollten Sie beherrschen:

  • Präzise und umfassend Erkennung aller Assets in Ihrer IT-Umgebung
  • Bewertung von On-Premise-Anwendungen und -Services, um die zu migrierenden Komponenten zu bestimmen
  • Priorisierung der Migrationskandidaten zur Erstellung eines Plans

Am Anfang sollte eine Bottom-up-Erkennung stehen, um alle Hardware- und Softwareressourcen sowie alle von diesen Ressourcen unterstützten Anwendungen und Business-Services zu identifizieren, damit Sie einen vollständigen Überblick über Ihre gesamte IT-Umgebung erhalten. Anschließend müssen Sie zusätzliche Assetdetails einbeziehen, z. B. Asseteigentümer, Assetverwendung, EOL/EOS und mehr.

Sobald diese Angaben vorliegen, haben Sie die nötigen Informationen, um zu bestimmen, welche Anwendungen und Services für die Migration geeignet sind. Sie sind nun in der Lage, diese Entscheidungen auf der Grundlage wichtiger Kriterien zu treffen, z. B. Aufwand, Eignung für die Cloud, Sicherheitsaspekte und Auswirkungen sowie die Gesamtbetriebskosten, die mit der Beibehaltung einer Anwendung oder eines Service als On-Premise-Lösung verbunden sind.

Nachdem Sie entschieden haben, welche Anwendungen bzw. Services Sie zu welchem Cloudanbieter migrieren möchten, ist es an der Zeit, Prioritäten zu setzen. Flexera empfiehlt, mit wenig komplexen Anwendungen und Services zu beginnen, die nur minimale Auswirkungen auf das Tagesgeschäft haben, z. B. interne Anwendungen.

Migration

Wenn Sie bereit für die Assetmigration sind, sollten Sie eng mit den Anwendungseigentümern zusammenarbeiten. Durch die Weitergabe der in der Planungsphase gewonnenen Erkenntnisse können Sie gewährleisten, dass alle betroffenen Stakeholder wissen, was auf sie zukommt. Hier sind einige Tipps, die während der Migration beachtet werden sollten:

  • Vergewissern Sie sich im Vorfeld, dass Sie über ITAM-Tools verfügen, um cloudbasierte Workloads zu verwalten.
  • Bauen Sie Ihr Cloud-Know-how und Ihre Fähigkeiten im Zuge der Migration aus.
  • Migrieren Sie Workloads in überschaubaren Mengen.
  • Setzen Sie vor dem Umstieg auf die Cloud auf das Rightsizing von Anwendungen, um unnötige Kosten zu vermeiden.

Kontinuierliches Cloudmanagement

Das kontinuierliche Cloudmanagement beginnt, sobald Sie Ihre erste Workload migrieren. Um einen maximalen Nutzen aus möglichen Kosteneinsparungen der Cloud zu ziehen, sollten Sie Ihre Cloudkosten sorgfältig verwalten und versuchen, sie zu optimieren. Automatisierungstools wie Cloud Cost Optimization von Flexera können das Management der komplexen Kosten einer Multicloudumgebung vereinfachen. Cloudumgebungen ändern sich ständig, da Ressourcen schnell hoch- und heruntergefahren werden. Sie benötigen also ausgereifte Prozesse bzw. automatisierte Tools, um zu gewährleisten, dass Ihre IT-Umgebung auf dem neuesten Stand ist und den Vorschriften entspricht.

Die Verwaltung einer Cloudumgebung kann eine größere Herausforderung darstellen als die Verwaltung einer On-Premise-Umgebung. Der State of the Cloud Report 2021 von Flexera nennt Sicherheit, Cloudkostenmanagement, Governance und einen Mangel an Ressourcen und Know-how als die vier größten Herausforderungen in Bezug auf Unternehmensclouds. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, der Kooperation und Zusammenarbeit mit den Geschäftsbereichen und Eigentümern höchste Priorität einzuräumen. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass alle Beteiligten auf dem gleichen Stand sind und Sie nicht mit übermäßigen Problemen bei der Verwaltung und Einhaltung von Vorschriften konfrontiert werden.

Cloudmanagement icon

Cloudmanagement

Verwalten Sie die Cloudnutzung mit vorkonfigurierten und benutzerdefinierten Richtlinien zur Automatisierung von Governance, Kosten, Betrieb, Sicherheit und Compliance.

Wahrscheinlich migrieren Sie aus einem der Hauptgründe in die Cloud: um Kosten zu sparen. Wenn Sie Ihre Cloudressourcen jedoch nicht effektiv verwalten, kann dieser Schritt dazu führen, dass die Kosten außer Kontrolle geraten. Die unnötigen Cloudkosten wurden von den Befragten im Digital Transformation Planning Report 2020 von Flexera auf 30 % geschätzt. Tools wie Cloud Cost Optimization von Flexera können Ihnen helfen, Chancen zu identifizieren, um unnötige Kosten zu vermeiden und den größtmöglichen Nutzen aus Ihrer Cloudmigration zu ziehen.

Erfolgreicher Umstieg auf die Cloud

Um mehr darüber zu erfahren, wie Sie Ihre Cloudmigration optimieren können, lesen Sie den praktischen Leitfaden von Flexera für den erfolgreichen Umstieg auf die Cloud, und erfahren Sie, wie die Flexera-Lösungen Cloud Migration and Modernization und Cloud Cost Optimization Ihnen helfen können, Ihre Ziele in der Cloud zu erreichen.

 

Der original englische Artikel „How to successfully navigate your cloud journey“ von Tanner Luxner ist auf blog.flexera.com erschienen.