Mit Multicloud als bevorzugte Strategie für 92 % der großen Unternehmen müssen IT-Teams beurteilen, welche Anwendungen und Business-Services sich für eine Cloudmigration eignen und ob sie zu AWS, Azure, Google oder einer anderen Public Cloud migriert werden sollten. Um für jede Anwendung die richtige Entscheidung zu treffen, müssen Tools zur Bewertung der Cloudmigration die Möglichkeit bieten, sowohl die technischen als auch die Kostenaspekte des Umstiegs auf verschiedene Clouds zu analysieren, ohne dabei eine bestimmte Cloud zu bevorzugen. Durch den Vergleich der Cloudmigrationsfaktoren über mehrere Clouds hinweg können große Unternehmen dann die beste Option für jede Anwendung unter ihren bevorzugten Cloudanbietern bestimmen. Es gibt sechs wichtige Faktoren, die Unternehmen bei der Bewertung von Anwendungen für die Migration in die Cloud berücksichtigen sollten.

  1. Unvoreingenommene Migrationsbewertung für AWS, Azure, Google u. a.
    Mit der kürzlichen Übernahme von RISC Networks durch Flexera bietet Flexera nun die führende Lösung zur Bewertung der Cloudmigration, die eine unvoreingenommene Analyse der Migrationseignung und -kosten für AWS, Azure, Google und andere Public Cloud-Anbieter ermöglicht. Flexeras lange Geschichte der Herstellerunabhängigkeit gibt Ihnen die Gewissheit, dass Ihre Bewertungen stimmen und nicht auf einen bestimmten Cloudanbieter ausgerichtet sind. Mit Flexeras anpassbarem Cloudmigrations-Scoring können Sie die Gewichtung und Bedeutung jedes Faktors in der Bewertung anpassen und die Ergebnisse über mehrere Clouds hinweg anzeigen. Sie müssen sich nicht auf die Analysen von Tools der Cloudanbieter verlassen, die sich darauf konzentrieren, einen Umstieg auf deren Cloud vorzunehmen oder Daten über Ihre Nutzung ihrer On-Premise-Software preiszugeben. Mit Flexera bleiben Ihre Daten privat – es sei denn, Sie entscheiden sich, sie mit einem Cloudanbieter zu teilen.
  2. Umfassende und genaue Ermittlung Ihrer Business-Services
    Der schwierigste Faktor bei der Planung von Cloudmigrationen ist das Erreichen eines umfassenden und genauen Überblicks über Ihre aktuellen On-Premise-Umgebungen. Viele Ihrer von der IT bereitgestellten Business-Services umfassen mehrere miteinander verknüpfte Komponenten und Anwendungen, die sich über Jahre hinweg entwickelt haben. Das IT-Personal hat sich im Laufe der Zeit natürlich geändert. Infolgedessen kann es schwierig sein, ein genaues Bild der Komponenten zu erstellen, die für eine erfolgreiche Migration eines kompletten Business-Service vom Rechenzentrum in die Cloud erforderlich sind. Die Cloudmigrationslösung von Flexera bietet eine umfassende Bottom-up-Erkennung, die jeden On-Premise-Business-Service und jede Anwendung findet – einschließlich derer, von denen Sie nichts wissen. Durch den Einsatz patentierter Technologie eliminiert Flexera das Rauschen typischer Tools für das Abhängigkeits-Mapping und liefert ein klares Bild jedes Business-Services bzw. jeder Anwendung. Diese Business-Service-Ansicht wird dann zur Grundlage sowohl für eine technische Betrachtung als auch für Kostenbewertungen für die Cloudmigration.
  3. Anpassbare technische Bewertungen
    Nach der Erstellung eines Business-Service-Mappings bewertet Flexera die technischen Faktoren jedes Business-Service, um den erforderlichen Migrationsaufwand zu ermitteln – von Re-Hosting über Re-Platforming bis hin zu Re-Architecting. Sie können die technische Bewertung anpassen, um die Gewichtung der einzelnen Faktoren zu ändern. So können Sie die Ergebnisse auf die Besonderheiten Ihrer Umgebung und Ihre Anforderungen abstimmen. Wenn beispielsweise die Speicherkapazität in Ihren Rechenzentren nahezu erschöpft ist, möchten Sie vielleicht die Migration von Anwendungen beschleunigen, die viel Speicherplatz benötigen. Oder aber Sie möchten die Migration von Anwendungen mit einer großen Anzahl von Anwendern oder in Verbindung mit bestimmten Abteilungen verzögern.
  4. On-Premise-Kosten und Nutzung nach Business-ServiceViele Unternehmen können ihre aktuellen On-Premise-Kosten für einen Business-Service nur schwer einschätzen. Das erschwert es, den potenziellen Kostenvorteil einer Verlagerung dieses Business-Service in die Cloud zu vergleichen. Da die Erkennungsfunktion von Flexera einen genauen Überblick über die Komponenten bietet, aus denen jeder Business-Service besteht, kann Flexera die aktuellen On-Premise-Kosten ermitteln, indem es entweder branchenübliche Preise für CPU, Arbeitsspeicher und andere Ressourcen oder von Ihnen bereitgestellte individuelle Preise verwendet. Diese On-Premise-Kosten bilden eine wichtige Grundlage für Ihre Cloudbewertung. Darüber hinaus ermittelt Flexera die tatsächliche Auslastung jeder Ressource für jede Komponente, von CPU über Speicher bis hin zu IOPS. Diese umfangreichen Nutzungsdaten ermöglichen es Ihnen, jede Komponente beim Umstieg auf die Cloud richtig zu dimensionieren
  5. Kostenvergleich zwischen On-Premise und mehreren CloudsFlexera bietet Kostenvergleiche zwischen den aktuellen On-Premise-Kosten und den Kosten auf AWS, Azure, Google oder anderen Public Clouds. Diese Cloudkosten werden auf der Grundlage der aktuellen On-Premise-Ressourcenzuweisung (CPU, Arbeitsspeicher, Speicher, Traffic) und auf der Basis von Nutzungsrechten berechnet, sodass Sie Ihre Workloads optimieren können, wenn Sie sie in die Cloud migrieren. Flexera berechnet die Cloudkosten über mehrere Clouds und Regionen hinweg und ermöglicht es Ihnen, den besten Service für jeden zu migrierenden Business-Service bzw. jede Anwendung zu finden. Schließlich können Sie mit Flexera die Auswirkungen von Cloudrabatten, z. B. reservierte Instanzen, ermitteln. So können Sie die tatsächlichen Kosten abschätzen und die Verpflichtungen, die Sie gegenüber einem bestimmten Cloudanbieter eingehen, planen.
  6. Priorisieren und planen Sie Ihre Migration
    Sobald Ihre unvoreingenommene Bewertung abgeschlossen ist, können Sie priorisieren, welche Anwendungen in welche Clouds migriert werden sollten und welche nicht, und diese Anwendungen dann nach und nach basierend auf Ihrem Zeitplan für die Migration gruppieren. Flexera integriert ROI-Tools von AWS, Azure und Google sowie zahlreiche Migrationsdienstprogramme wie Cloud Endure, Velostrata oder River Meadows, mit denen das eigentliche Lift & Shift von Workloads durchgeführt werden kann. Flexera versetzt Sie in die Lage, eine unvoreingenommene Bewertung der Cloudmigration vorzunehmen und die Optionen mehrerer Cloudanbieter zu vergleichen.