Consultingservices
Systemkonzeption
Kontakt

Consultingservices für die Systemkonzeption für erfolgreiche Software-Monetarisierung

Softwareunternehmen und Hersteller intelligenter Geräte setzen häufig individuell konzipierte und entwickelte Lösungen für die Software-Monetarisierung ein, die zunehmend schwieriger zu verwalten sind. Oft kommen auch ältere Systeme zum Einsatz, die die Notwendigkeiten und Anforderungen der dynamischen Umgebungen von heute nicht erfüllen.

Die Einführung neuer Technologien zur Software-Monetarisierung kann sich schwierig gestalten, insbesondere bei der Integration mit Backofficesystemen. Zudem sind Produktteams in vielen Unternehmen in der Regel nur so weit besetzt, dass sie Kernfunktionalitäten entwickeln können. Die umfassende Entwicklung von Lizenzierungslösungen ist aber nicht möglich.

Die Mitarbeiter der Global Consulting Services von Flexera sind äußerst erfahren darin, Unternehmen beim Konzipieren modernster Lizenzierungslösungen zu unterstützen. Der Service für die Systemkonzeption ermöglicht Unternehmen, eine „Blaupause“ für ihre Softwaresystemkonzeptions- und Lizenzierungslösungen zu entwerfen.

Angesprochene geschäftliche Anforderungen

Der Service für die Systemkonzeption ermöglicht folgende Vorteile:

  • Bewährte Methoden: Unser Prozess zur Ermittlung Ihrer Anforderungen und Anwendungsfälle wurde durch jahrelange Erfahrung verfeinert und erfolgreich bei vielen verschiedenen Kunden angewendet
  • Schnellere Markteinführungszeit: Alle Lizenzierungslösungen sind komplex. Basierend auf unserer jahrelangen Erfahrung können wir Ihnen kostspielige Fehlversuche ersparen, die Sie unweigerlich erleben, wenn Sie die richtige Lösung selbst entwickeln möchten.
  • Optimiertes Deployment: Unsere Fachexperten unterstützen Ihr Team in den entscheidenden Anfangsphasen, in denen große Datenmengen zusammengeführt werden.

Bereitstellungsansatz

Dieser Service zur Konzeption der Software-Monetarisierung wird von zwei Beratern von Flexera – in der Regel einem Principal Consultant (meist ein Lösungsarchitekt) und einem Senior Consultant (ein Produktexperte) – in drei Phasen bereitgestellt:

Phase I: Vorbereitung und Planung
Diese Phase umfasst die Verfeinerung der Workshoptagesordnung (Flexera) und mehrere Fragebögen vor dem Workshop (Kunde).

Phase II: Discovery-Workshops
Diese Phase umfasst mehrere Workshops, die auf unserem Flexera Success Framework basieren. An diesen Workshops nehmen in der Regel 16 bis 30 Projektbeteiligte aus verschiedenen Gruppen teil. Typische Themen sind unter anderem: Geschäftsziele und -impulse, Produktübersicht und -positionierung, Produktanwendungsfälle, Vertriebskanalmodelle usw.

Phase III: Konzeptionszyklus
Während dieser Phase erstellt, überprüft und überarbeitet das Unternehmen die Anforderungen und Konzeptionsspezifikationen. Die Spezifikationen umfassen u. a. folgende Themen: Anforderungen, Details zum Geschäft und zu technischen Anwendungsfällen, Produktkonfiguration und Systemarchitektur.