Partner
Strategische Partnerschaften

Flexera arbeitet mit erstklassigen Unternehmen zusammen, um den gemeinsamen Kunden einen Mehrwert zu bieten.

Strategische Allianzpartner

Mehrwertfähigkeiten, kontinuierliches Engagement und hochwertiger Service für Flexera-Lösungen.

  • KPMG
     
     

    KPMG

    KPMG ist ein weltweites Netzwerk von professionellen Wirtschaftsprüfungs-, Steuerberatungs- und Beratungsunternehmen. 174.000 qualifizierte Fachleute arbeiten zusammen in 155 Ländern, um einen Mehrwert zu schaffen.

    KPMG bietet global einheitliche, interdisziplinäre Dienste auf der Grundlage einer umfassenden Branchenkenntnis. Unser Branchenfokus ermöglicht es den KPMG-Experten, ein umfassendes Verständnis des Geschäfts ihrer Kunden sowie Einblicke, Fähigkeiten und Ressourcen zu entwickeln, die für branchenspezifische Probleme und Möglichkeiten benötigt werden. Unsere Firmengeschichte umspannt drei Jahrhunderte und beinhaltet mehrere bedeutende Zusammenschlüsse wie etwa zuletzt 1987 der Zusammenschluss von Peat Marwick International und Klynveld Main Goerdeler sowie deren einzelner Firmen zu KPMG.

    KPMG ist ein Flexera Certified Partner für Softwarelizenzcompliancedienste. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Partnerseite.

    home.kpmg.com/us/en/home/services/strategic-alliances/kpmg-and-flexera.html

  • NTT Data Corporation
     
     

    NTT Data Corporation

    NTT DATA ist ein führender Anbieter von IT-Dienstleistungen und globaler Innovationspartner mit Sitz in Tokio und Niederlassungen in über 40 Ländern. Unser Schwerpunkt liegt auf langfristigem Engagement. Wir bieten rund um den Globus professionelle Serviceleistungen an, die von Consulting über Systementwicklung bis hin zum Outsourcing reichen.

    www.nttdata.com/global/en

  • Softline Solutions
     
     

    Softline Solutions

    Das Software Asset Management-Portfolio von Softline Solutions schafft Transparenz für Softwareassets in Unternehmen, damit diese Kosten senken und ihre Compliance verbessern können. Durch die richtige Kombination von Organisation, Prozessen und Technologie erlangen Unternehmen optimale Kontrolle.

    Softline Solutions bietet jahrelange Erfahrung und Kompetenz im Bereich Software Asset Management (SAM). Die Berater von Softline Solutions verfügen über umfangreiche Erfahrung, die sie bei der Zusammenarbeit mit komplexen Unternehmen aus ganz Europa gesammelt haben. Dazu zählen mittelständische Unternehmen, aber auch multinationale Konzernen sowie kommerziellen Organisationen und Behörden. Softline Solutions Benelux ist Teil der schnell wachsenden, internationalen Softline Group. Seit 1983 ist die Softline Group ein etablierter IT-Dienstleister, der sich durch seine internationalen Niederlassungen mit Schwerpunkt auf IT-Consulting, IT-Support und SAM kontinuierlich weiterentwickelt. Softline Solutions hat Niederlassungen in den Niederlanden und Belgien sowie in Deutschland, Frankreich und im Vereinigten Königreich.

    2014 und 2015 wurde Softline Solutions zweimal ausgezeichnet; als „Best Performing Partner“ von Flexera und als weltweit größter Anbieter von Managementlösungen zur Anwendungsnutzung. Dadurch werden nicht nur die herausragenden Leistungen im Vorjahr anerkannt, sondern die Bedeutung von Softline als einer der führenden Experten für SAM in Europa unterstrichen. Die zweite Auszeichnung, die Softline Solutions 2014 und 2015 verliehen wurde, ist „Best in Class SAM Managed Service Provider“ von Martin Thompson von der unabhängigen Plattform „The ITAM-Review“.

    www.softline-group.com

  • SoftwareONE
     
     

    SoftwareONE

    SoftwareONE unterstützt Kunden bei der Verwaltung aller Aspekte ihres Softwareportfolios. Dadurch werden Komplexität, Kosten und Risiken für den Kunden reduziert, während die Flexibilität der kundenseitigen IT-Landschaft in Bezug auf die Anpassung an sich verändernde geschäftliche Anforderungen steigt. Der proprietäre Software Portfolio Management (SPM)-Ansatz deckt alle Aspekte des Softwarelebenszyklus des Kunden ab, darunter:

    • Übertragung der geschäftlichen Anforderungen in eine Softwareportfoliostrategie
    • Optimierung von Beschaffung und Lizenzierungsbedingungen der bereitgestellten Software
    • Verwaltung von Anforderungen, Nutzung und Deployment auf Kundenseite sowie Einhaltung der Vertragsbedingungen

    Der globale Hauptsitz befindet sich in Stans (Schweiz). Das Unternehmen ist in 82 Ländern vertreten. 3.000 Technologieberater helfen unseren Kunden, alle Aspekte ihres Softwareportfolios zu optimieren. Dabei hilft unser technisches und kommerzielles Know-how und unsere umfassende Kenntnis über und Beziehungen zu großen Herstellern wie Microsoft, Adobe, IBM, VMware, Oracle, Citrix, Symantec, McAfee u. a.

    www.softwareone.com

Strategische Technologiepartner

Wir arbeiten mit führenden Technologieunternehmen zusammen, um eine integrierte Lösung anbieten zu können, die Kosteneinsparungen und die Anzahl der Audits reduziert und den Geschäftswert steigert.

  • Apptio
     
     

    Apptio

    Softwarelizenzverträge und Lizenzmodelle sind äußerst komplex. Es ist nicht einfach, Kosten unter Kontrolle zu halten, maximalen geschäftlichen Nutzen zu erzielen und gleichzeitig Lizenzbestimmungen einzuhalten.

    Mit Flexera und Apptio können Sie die tatsächlichen Kosten Ihrer IT-Services und -Assets ermitteln. Dazu zählen Softwarelizenzen, Wartung und Abonnements. So können Sie fundiertere Geschäftsentscheidungen treffen.

    • Profitieren Sie von vollständiger Transparenz in Bezug auf ihre IT-Ausgaben.
    • Senken Sie die laufenden Kosten für Softwarewartung und -lizenzierung.
    • Sehen Sie Softwareausgaben im Kontext von IT-Strategie und -Budget.
    • Treffen Sie bessere Entscheidungen, indem Sie die tatsächlichen Kosten für Softwarelizenzen, Wartung und Abonnements kennen.

    Durch die Kombination von Daten aus der FlexNet Manager Suite mit der Analyseleistung von Apptio Cost Transparency erhalten IT-Verantwortliche einen Überblick über Faktoren, die die Gesamtkosten für IT-Produkte und -Services, z. B. geschäftskritische Anwendungen, Projekte, Personal, Infrastruktur und Hybridservices, in die Höhe treiben. Eine konsolidierte Ansicht Ihrer gesamten Ressourcen, die auch für die Buchhaltung nachvollziehbar ist, bietet Ihnen die Einblicke, die erforderlich sind, um bessere geschäftliche Entscheidungen zu treffen.

    Erfahren Sie mehr über unsere Partnerschaft mit Apptio.

  • BMC
     
     

    BMC

    Softwarelizenzverträge und Lizenzmodelle sind äußerst komplex. Es ist nicht einfach, Kosten unter Kontrolle zu halten, maximalen geschäftlichen Nutzen zu erzielen und gleichzeitig Lizenzbestimmungen einzuhalten. Unternehmen verstoßen häufig gegen die Bestimmungen einiger Anbieter, während sie die Lizenzen anderer Anbieter nicht voll ausnutzen. Die Softwarelösungen Discovery, Atrium und Remedy von BMC bieten einen ausgezeichneten Rahmen für die Implementierung eines SAM-Programms (Software Asset Management). Eine hochgradig ausgereifte Softwarelizenzoptimierung zu erreichen, verlangt jedoch mehr:

    • Automatisierte und genaue Anwendungserkennung
    • Kontinuierliche Lizenzcompliance zur Senkung des Risikos von Softwareaudits und Vermeidung von nicht budgetierten True-up-Aufwendungen
    • Effiziente Verwaltung von Softwareverträgen und Verlängerungen von Wartungsverträgen
    • Optimierung des Lizenzverbrauchs zur Senkung laufender Softwareausgaben
    • Verwaltung des vollständigen Softwarelebenszyklus
    • Einblicke zum Zweck der Anbieter- und Anwendungskonsolidierung

    Wird die FlexNet Manager Suite von Flexera Software in Kombination mit dem Assetmanagementportfolio von BMC eingesetzt, lassen sich sämtliche Aspekte des Besitzes von Hardware- und Netzwerkressourcen verwalten und optimieren und die IT-Abläufe rationalisieren.

    Erfahren Sie mehr über unsere Partnerschaft mit BMC.

  • CyberArk
     
     

    CyberArk

    Kennwörter werden oft im Anwendungscode oder in Konfigurationsdateien gespeichert, und zwar in der Regel im Klartext. Diese Sicherheitslücke stellt ein erhebliches Risiko dar, da sensible Anmeldedaten für Datenbanken und Anwendungen für Mitarbeiter weitgehend zugänglich sind.

    Flexera FlexNet Manager und Cyberark Application Identity Manager (AIM) arbeiten zusammen, um Hardware- und Softwaredaten für Desktops, Laptops und Server sicher zu erkennen und zusammenzustellen. Mit dem CyberArk Application Identity Manager sind Sie in der Lage, kritische Geschäftssysteme zu schützen, indem Sie hartcodierte Anmeldeinformationen aus Skripten, Konfigurationsdateien und Softwarecode entfernen.

    Erfahren Sie mehr über unsere Partnerschaft mit CyberArk.

  • ServiceNow
     
     

    ServiceNow

    Softwarelizenzverträge und Lizenzmodelle sind äußerst komplex. Es ist nicht einfach, Kosten unter Kontrolle zu halten, maximalen geschäftlichen Nutzen zu erzielen und gleichzeitig Lizenzbestimmungen einzuhalten. Unternehmen verstoßen häufig gegen die Bestimmungen einiger Anbieter, während sie die Lizenzen anderer Anbieter nicht voll ausnutzen. Die Bestandsverwaltungslösung von ServiceNow bietet einen ausgezeichneten Rahmen für die Implementierung eines SAM-Programms (Software Asset Management). Eine hochgradig ausgereifte Softwarelizenzoptimierung zu erreichen, verlangt jedoch mehr:

    • Automatisierte und genaue Anwendungserkennung
    • Kontinuierliche Lizenzcompliance zur Senkung des Risikos von Softwareaudits und Vermeidung von nicht budgetierten True-up-Aufwendungen
    • Effiziente Verwaltung von Softwareverträgen und Verlängerungen von Wartungsverträgen
    • Optimierung des Lizenzverbrauchs zur Senkung laufender Softwareausgaben
    • Verwaltung des vollständigen Softwarelebenszyklus
    • Einblicke zum Zweck der Anbieter- und Anwendungskonsolidierung

    Erfahren Sie mehr über unsere Partnerschaft mit ServiceNow.

  • SoftwareONE
     
     

    SoftwareONE

    SoftwareONE unterstützt Kunden bei der Verwaltung aller Aspekte ihres Softwareportfolios. Dadurch werden Komplexität, Kosten und Risiken für den Kunden reduziert, während die Flexibilität der kundenseitigen IT-Landschaft in Bezug auf die Anpassung an sich verändernde geschäftliche Anforderungen steigt. Der proprietäre Software Portfolio Management (SPM)-Ansatz deckt alle Aspekte des Softwarelebenszyklus des Kunden ab, darunter:

    • Übertragung der geschäftlichen Anforderungen in eine Softwareportfoliostrategie
    • Optimierung von Beschaffung und Lizenzierungsbedingungen der bereitgestellten Software
    • Verwaltung von Anforderungen, Nutzung und Deployment auf Kundenseite sowie Einhaltung der Vertragsbedingungen

    Der globale Hauptsitz befindet sich in Stans (Schweiz). Das Unternehmen ist in 82 Ländern vertreten. 3.000 Technologieberater helfen unseren Kunden, alle Aspekte ihres Softwareportfolios zu optimieren. Dabei hilft unser technisches und kommerzielles Know-how und unsere umfassende Kenntnis über und Beziehungen zu großen Herstellern wie Microsoft, Adobe, IBM, VMware, Oracle, Citrix, Symantec, McAfee u. a.

    www.softwareone.com