Über Flexera
Umweltmanagement

Auswirkungen auf die Umwelt minimieren

Einführung

Flexera Software LLC („Flexera Software“) setzt sich dafür ein, die Auswirkungen seiner Aktivitäten auf die Umwelt zu minimieren, und führt zu diesem Zweck einen Umweltplan ein. Hauptpunkte der Unternehmensstrategie:

  • Abfallminimierung durch die Bewertung von Betriebsabläufen und Sicherstellung ihrer größtmöglichen Effizienz
  • Aktive Unterstützung von Recycling
  • Erfüllen bzw. Übertreffen aller Umweltgesetze, die das Unternehmen betreffen

Flexera Software befindet sich aktuell in der Planungsphase zur Umsetzung einer Nachhaltigkeitsstrategie und konzipiert zu diesem Zweck einen Umweltplan (Environmental Management Plan, EMP). Dieser Plan hält sich an die von der Environmental Protection Agency vorgegebenen Richtlinien, die wie folgt lauten:

  • Planen: Identifizieren der Umweltaspekte und Festlegen von Zielen
  • Handeln: Umsetzung dieses Plans, einschließlich Training und Ablaufsteuerung
  • Prüfen: Überprüfen der erfolgreichen Umsetzung des Plans und Vornehmen von Korrekturen
  • Agieren: Erfolg nachverfolgen und erforderliche Änderungen vornehmen

Complianceplan

Der Umweltplan von Flexera Software umfasst die folgenden Komponenten:

  1. Einführung des Umweltplans durch Festlegen eines Ausgangsstatus für den Energieverbrauch in einem Zeitraum von zwölf Monaten, um – falls möglich – jahreszeitlichen Tendenzen zu begegnen. Als Ausgangszeitraum wird September 2010 bis September 2011 festgelegt. Wenn kein Ausgangsstatus festgelegt werden kann, versuchen wir, alle Messungen durchzuführen, die möglich sind, und nehmen ggf. Verbesserungen vor.
    • Energieverbrauch
      • Elektrizität: Der Ausgangsstatus ist ein Verbrauch von 945.205 Kilowatt.
    • Scope-2-Treibhausgasemissionen
      • Elektrizität: Der Ausgangsstatus ist eine Scope-2-Auswirkung von 652 Tonnen.
    • Abfallmanagement und Recycling
      • Recyclingvolumen – Recyclingmaterial (in Tonnen), das Recyclingunternehmen an den Standorten von Flexera Software abholen: Der Ausgangsstatus beträgt 15,2 Tonnen Recyclingmaterial.
      • Abfallvolumen – Abfall (in Tonnen), der von Entsorgungsunternehmen an den Standorten von Flexera Software abgeholt wird: Diese Angabe ist zurzeit nicht verfügbar. Wir bemühen uns, diese Informationen zu erhalten und die entsprechenden Ziele festzulegen.
  2. Ausgehend von diesen Ausgangsstatus hat Flexera Software für jede Kategorie ein Ziel festgelegt. Der Fortschritt wird jährlich nachverfolgt.

    Die Geschäftsführung von Flexera Software gibt die Ziele in nachstehendem Format vor. Die Festlegung dieser Ziele gestaltet sich schwierig, weil sich unsere Büros ggf. in Gebäuden mit mehreren Mietparteien befinden und die entsprechenden Messungen deshalb das Verhalten sämtlicher Mietparteien insgesamt abbilden. Dies kann sich erheblich auf die genaue Prognose und Einhaltung unserer EMP-Ziele auswirken. Das müssen wir berücksichtigen. Wir werden uns darum bemühen, unsere Ziele zu erfüllen.
    • Energieverbrauch
      • Stromverbrauch bis Januar 2013 um 1 % senken
    • Scope-2-Treibhausgasemissionen
      • Scope-2-Treibhausgasemissionen sind direkt an den Energieverbrauch von Flexera Software geknüpft. Daher werden durch eine Senkung des Energieverbrauchs auch die Scope-2-Treibhausgasemissionen gesenkt.
    • Abfallmanagement und Recycling
      • Menge an Recyclingmaterial bis Januar 2013 um 1 % erhöhen
      • Aktuell stehen Flexera Software keine Daten zu Abfallmengen zur Verfügung. Wir bemühen uns, diese Informationen zu erhalten und die entsprechenden Ziele festzulegen.
  3. Wir werden unsere Umweltschutzpläne allen Mitarbeitern mitteilen. Alle Mitarbeiter erhalten Zugriff auf den Umweltplan und bestätigen, dass sie ihn unterstützen werden, z. B. durch Recycling von Papier, Abfallminimierung usw.
  4. Wir werden eine Arbeitsgemeinschaft einrichten, die sich vierteljährlich trifft. Diese Arbeitsgemeinschaft soll den Fortschritt der Maßnahmen im Vergleich zu den Zielen des Umweltplans bewerten und ggf. erforderliche Neuausrichtungen besprechen.
  5. Wir erwarten von all unseren Lieferanten ein umweltfreundliches Verhalten in Übereinstimmung mit ähnlichen Richtlinien wie unserem Umweltplan.

Gegen Flexera Software wurden keinerlei Bußgelder oder Strafen materieller Art in Bezug auf Umweltaktivitäten festgesetzt.