Dies ist der fünfte Teil unserer Blog-Reihe, in der wir die wichtigsten Fragen untersuchen, die zur IT-Planung in Ihrem Unternehmen für das kommende Jahr beantwortet werden müssen.

Migration von Anwendungen in die Cloud – eine komplexe Aufgabe

Die Vorteile der Cloud liegen auf die Hand. Daher stellen immer mehr Unternehmen zeitnah auf Public-Cloud-Services für ihre Workloads um.

Wenn es Ihnen wie vielen anderen Unternehmen geht, wurden Ihre ersten cloudbasierten Anwendungen direkt in der Cloud entwickelt und so konzipiert, dass sie cloudfreundliche Muster und Services nutzen. Sie werden oft als „Greenfield“-Anwendungen bezeichnet, da sie von Anfang an in der Cloud entwickelt und gepflegt werden.

Es wird jedoch immer noch eine große Anzahl von Anwendungen in Ihrem Portfolio geben, die vor Jahren (oder vielleicht sogar vor Jahrzehnten) entwickelt wurden und die in Nicht-Cloud-Umgebungen laufen. Diese Legacy-Anwendungen wurden mit Technologien entwickelt, die damals auf dem neuesten Stand der Technik waren, und umfassten höchstwahrscheinlich On-Premise-Ressourcen. Sie wurden so konzipiert, dass sie die Vorteile dieser eigenen und selbst kontrollierten Ressourcen nutzen, die in der Public Cloud möglicherweise nicht oder nur teilweise zur Verfügung stehen.

Fünf Möglichkeiten zur Migration von Anwendungen in die Cloud

Es gibt mehrere Strategien zur Migration solcher sogenannten „Brownfield“-Anwendungen in die Cloud. Jede davon hat Vor- und Nachteile. Diese Strategien, die als „5 Rs“ bekannt sind, werden im Folgenden erläutert.

Unabhängig von der Strategie ist eine sorgfältige Voraussicht und Planung für eine erfolgreiche Migration unerlässlich. Viele Anwendungen scheitern und/oder haben Probleme in ihren neuen Cloudumgebungen, weil sie die Anwendung selbst und ihre Abhängigkeiten und Beziehungen zu anderen Anwendungen im Portfolio nicht richtig verstehen.

Agentenlose Erkennung, automatisches Abhängigkeits-Mapping

Cloud Migration and Modernization (CMM) von Flexera One liefert wichtige Erkenntnisse und Vorteile für Ihre Cloudmigration.

Die Cloudmigration und -modernisierung nutzt eine agentenlose Erkennung, die Ihr Netzwerk und alle darin enthaltenen Geräte durchsucht und eine Bestandsaufnahme sowohl der beteiligten physischen Ressourcen als auch der auf diesen Ressourcen laufenden Anwendungen und Services vornimmt.

Die Daten aus diesen Bestandsquellen werden mithilfe von Technopedia, unserem proprietären und umfassenden IT-Asset-Repository, normalisiert. Das ermöglicht die Optimierung von Anwendungen durch die Erkennung von Redundanzen und Konsolidierungsmöglichkeiten – denn die einfachste Migration überhaupt ist die, die Sie gar nicht erst durchführen müssen.

Nach der Erfassung und Normalisierung dieser Bestandsdaten identifiziert CMM die Abhängigkeiten zwischen den Anwendungen in Ihrem IT-Bestand und erstellt Business-Service-Maps, die zeigen, welche dieser Anwendungskomponenten eindeutige Business-Services umfassen.

So wird beispielsweise eine Datenbank, die von vielen verschiedenen Anwendungen genutzt wird, in der Benutzeroberfläche eines Standardtools für Anwendungsabhängigkeiten als „Netz“ von Abhängigkeiten dargestellt.

Bei CMM werden jedoch die einzelnen Business-Services, die auf diese Datenbank zugreifen, hervorgehoben. Zudem erfolgt eine automatische Anwendungsgruppierung der Geräteabhängigkeiten innerhalb dieser Business-Services, sodass eine fundiertere Entscheidung darüber getroffen werden kann, welche Anwendungen vorrangig migriert werden sollten.

Vor der Migration über Cloudkosten informieren

Die CMM-Funktion zur Bewertung der Cloudkosten gibt Aufschluss darüber, welcher Cloudanbieter, welche Instanz, welche Kaufmethode und welches Ressourcenbereitstellungsmodell für die jeweilige Workload, das Budget und die Leistungsanforderungen am besten geeignet ist.

So erhalten Sie einen wertvollen Einblick in die zu erwartenden Kosten – je nachdem, für welche Cloud und welches Bereitstellungsmodell Sie sich entscheiden – und können Ihre Workloads auf kosteneffiziente Ressourcen verteilen, die mit den Funktionen von Cloud Cost Optimization von Flexera One noch feiner abgestimmt werden können.

Die Bewertung der Cloudkosten hilft auch bei der Optimierung von On-Premise-Lösungen, indem es Kandidaten für das Rightsizing von Instanzen sowie ungenutzte und/oder zu wenig genutzte Ressourcen erkennt.

In Kombination mit der Bewertung der Cloudkosten können Sie mit den CMM-Funktionen für die Workload-Platzierung die Leistungsanforderungen Ihrer Workloads ermitteln und diese den Cloudanbietern und -ressourcen zuordnen, die am besten auf diese Anforderungen abgestimmt sind. Die Rangfolge der in die Cloud zu migrierenden Anwendungen kann mithilfe von Regeln, Tags und den gesammelten Leistungsdaten an die jeweiligen strategischen Migrationsinitiativen angepasst werden.

Migration genau planen

Die vollständige Funktionssuite von CMM ermöglicht es Ihnen, einen Überblick über alle physischen und anwendungsbezogenen Assets in Ihrem IT-Bestand zu erhalten und die Migration dieser Anwendungen nach den für Ihr Unternehmen wichtigsten Kriterien zu priorisieren – z. B. nach Leistung, Kosten, Einfachheit der Migration oder eine Kombination dieser Faktoren.

Diese Daten können exportiert und von zahlreichen Migrationstools und -services wie AWS Migration Acceleration Program, RiverMeadow und CloudEndure genutzt werden. Mit der Flexera One-Plattform können diese Anwendungen aus Sicht der Cloudkosten überwacht und optimiert werden, sobald sie in die Cloud migriert worden sind.

Geringe Cloudkomplexität dank Flexera

Dem State of the Cloud Report 2021 von Flexera zufolge befinden sich heute 50 % der Workloads von Unternehmen in der Public Cloud. Die meisten Unternehmen planen, diesen Anteil in den kommenden Monaten und Jahren noch weiter auszubauen.

Bei der überwiegenden Mehrheit dieser Unternehmen sind bestehende Workloads betroffen, die von ihrem derzeitigen Speicherort in die Public Cloud migriert werden müssen.

Cloudmanagement icon

Cloudmanagement

Verwalten Sie die Cloudnutzung mit vorkonfigurierten und benutzerdefinierten Richtlinien zur Automatisierung von Governance, Kosten, Betrieb, Sicherheit und Compliance.

Die Cloudmigration kann kompliziert sein, aber Cloud Migration and Modernization (CMM) von Flexera One liefert die Erkenntnisse, die es wesentlich einfacher und weniger riskant machen.

Problemlose Cloudmigration mit Flexera

Sie möchten sich selbst davon überzeugen? Dann melden Sie sich jetzt für ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Business Value Advisors an. Sie werden einen Weg in die Cloud finden, der Ihre IT-Planung präziser macht.

Kostenloses Beratungsgespräch Kostenloses Beratungsgespräch

Sie möchten noch mehr planen?